Roadtrip tiefgekühlt

flagge-kanada

Auch in den nächsten Tagen blieb es sehr kalt. Unsere Reise durch diese riesige Tiefkühltruhe führte uns über Fort Nelson und Prince George in Richtung der kanadischen Rocky Mountains. Der Weg führte durch wunderschöne, einsame schneebedeckte Landschaften, Berge, zugefrorene Seen und Flüsse…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und nur alle paar 100 km mal ein paar kleinere Zeichen von Zivilisation – dafür gab es um so mehr wilde Bisons zu sehen.

DSC_0860

Ganz besonders habe ich die Pausen genossen, in denen ich mit Herrchen und Frauchen immer wieder neue spannende Orte erkunden durfte: Berge, Seen und zugefrorene Wasserfälle.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Abends haben Herrchen und Frauchen gemeinsam versucht, aus dem gefrorenen Gemüse etwas Essbares zuzubereiten… Dabei bestand wohl eine nicht zu unterschätzende Gefahr, sich beim Anfassen des Messers Frostbites zu holen.

IMG_5451

Weil es so kalt auf dem Boden im Camper war, durfte ich im warmen Bett kuscheln. Nachts habe ich dann (in Frauchens Jacke gewickelt) auf der Küchenbank geschlafen.

IMG_5435

In der Ferne lassen sich bereits riesige Berge erahnen… Ich bin schon echt gespannt auf die berühmten Rockies…

DSC_0897

 

Ein Gedanke zu „Roadtrip tiefgekühlt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.