Kalte Pfoten

flagge-kanada

Endlich hält der Yukon-Winter richtig Einzug. Unser Thermometer zeigte heute morgen -22 Grad. Bei Sonnenaufgang sind wir dann am See spazieren gegangen und haben untersucht, wie weit uns die Eisschicht schon tragen kann.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Weil ich das manchmal übertreibe, bleibe ich sicherheitshalber an der Leine :-).

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Eisorgel

Nach über einer Stunde bei diesen Temperaturen bekam auch ich langsam kalte Pfoten und wollte von Herrchen getragen werden. Da dieser aber in den letzten 3 Tagen über 100km mit Stöcken und seinen neuen Handschuhen (deren Gewicht er heute deutlich spürte) gelaufen ist, war dieses Vergnügen leider nur von kurzer Dauer.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

2 Gedanken zu „Kalte Pfoten“

  1. Hallo Guentheer, ich frage mich wie Du es bei den „heißen “ Temperaturen in Deutschland ausgehalten hast ??? Oder ist einer Deiner Eltern ein Schlittenhund / Husky gewesen?

    1. Hallo Guido, ich wollte, mein Vater wäre ein Husky. Die Jungs haben deutlich weniger Schwierigkeiten mit den Pfoten als ich. In D lag ich im Sommer im Garten unter einem Baum im Schatten. Herrchen ist morgens extra früher aufgestanden um mit mir in der kühlen Morgenluft laufen zu gehen. Über 18 Grad hatte ich hitzefrei 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.