Hoch hinaus

flagge-kanada

Mit meiner neuen Kutsche wird unser Aktionsradius immer größer. So können wir jetzt auch richtig herausfordernde Wald- und Bergwege ohne Probleme bewältigen (zumindest für das Auto – MIR war total schlecht von dem Rumgeschüttel durch die ganzen Schlaglöcher und Felsbrocken). Unsere jüngste Tour führte uns auf den Gipfel des Grey Mountain. Wie viel davon unser V8 und wie viel wir selbst bewältigt haben, bleibt unser Geheimnis… 😉

dsc_2208

Hier oben war ausnahmsweise sogar meinem Herrchen mal kalt. Und mein Frauchen hat den richtigen Fell-Dreh immer noch nicht raus: diesmal war sie mit ihrer Polarexpedition-Daunenjacke viel zu warm eingepackt.

dsc_2304

Toller Wachposten
Wo sind denn die ganzen Bären?

dsc_2313

Auch wenn hier in der Gegend die Bärenaktivität sehr hoch sein soll, sind wir (zum Glück!!!) wieder keinem begegnet. Frauchen hat sich in Deutschland noch über das Bärenproblem lustig gemacht – aber das scheint hier in der Region ein echt ernst zu nehmendes Thema zu sein. Zum Glück passt Herrchen gut auf uns auf und hat immer sein Bärenspray am Mann.

dsc_2330Mein Herrchen war sich hier so wie ich auch nicht ganz sicher, ob die über uns kreisenden Vögel mich nicht zum Mittagssnack auserkoren hatten…

4 Gedanken zu „Hoch hinaus“

  1. Wir freuen uns immer wieder über die tollen Berichte und Bilder von Güntheer. Sie sind eine kleine Auszeit vom täglichen Wahnsinn.

  2. Die Bilder und Berichte werden ja immer besser! Bin gespannt wenn der Winter kommt…Vielen Dank für die regelmäßigen Updates, ein spannender Einblick in eine ferne Welt. Hier in München gehen die Wiesn morgen zuende…LG Guido (R. da es hier ja noch einen Guido gibt 😉

  3. Früher habe ich immer die Bücher von Jack London gelesen, der sehr spannend über den Goldrausch im 19. Jhd. am Yukon geschrieben hat. Auch wenn Güntheer nicht so wolfsähnlich wie ‚Buck‘ ist, muss ich bei diesen tollen Bildern und den Bärengeschichten an diese Zeit denken – aber heute gibt’s ja Gottseidank Funktionsbekleidung und GPS! Viele Grüße Guido K. und Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.