Food-Blog

flagge-kanada

Vielleicht habt ihr euch zu Hause schon gefragt, was es bei uns in der Wildnis so zu essen gibt? Der Wald hat da einiges zu bieten:

Pilze und Preiselbeeren
Pilze und Preiselbeeren

Aber davon wird HUND ja nicht satt. Für mich gibt es das leckerste Trockenfutter der Welt (zumindest glauben Herrchen und Frauchen das, weil ich immer so rein haue. Eigentlich habe ich hier nur ständig tierischen Hunger!!!)

dsc_2975Und als Leckerli zwischendurch: frische Elchknochen, die ich immer von den Nachbarmädels klaue (ein Bild davon erspare ich euch jetzt mal, nicht dass Skipper, Jeannie, Jarre und Co. das Sabbern anfangen 😉 ).

Apropos Elch: die heißen hier nicht ‚elk‘ sondern ‚Moooooooooooose‘ (ein echter Kanadier packt hier so viele o’s in das Wort wie es nur geht) und können gegen den Erwerb einer speziellen Lizenz von jedem Einheimischen gejagt werden. Aber das bleibt im überschaubaren Rahmen – bei der geringen Anzahl an Einheimischen und einem Output von ca. 200kg verwertbarem Fleisch pro Elch. Viele unserer Bekannten hier gehen auf Elchjagd, was für mich immer mehr leckere Knochen bedeutet. Ich glaube sogar gesehen zu haben, dass Frauchen neulich etwas von dem Moose-Gulasch probiert hat und es sehr lecker fand…

Ausser Moose ertränkt der typische Kanadier seine Speisen entweder in Ketchup oder in Ahornsirup:

dsc_2458

Fast-Food ist wie in ganz Nordamerika auch hier sehr beliebt (ich selbst bekomme meist einen Hamburger -Plain von Herrchen mitgebracht, denn leider darf ich hier in kein Restaurant mit rein).

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aber diese in Soße mit extra Käse ertränkten Pommes können nur Kanadier lieben:

Poutine - Kanadisches Nationalgericht
Poutine – Kanadisches Nationalgericht

Kuchen stehen auch ganz oben auf der Top-Ten-Liste der kanadischen Lieblingsspeisen. Am liebsten natürlich mit Kürbis…

dsc_2971oder Apfel…

dsc_2149oder aber die weltberühmte Cinnamon-Bun:

img_4597Na hungrig? Dann holt euch mal ein Leckerli! 😉

Ein Gedanke zu „Food-Blog“

  1. Im Zug von Bremen nach Hamburg hatte ich endlich einmal Zeit die letzten Bloggs zu lesen. …und ich bin wie immer begeistert 😃 Ihr solltet überlegen, ob Ihr nach Eurer Rückkehr nicht ein kleines Buch aus den Einzelberichten erstellt (bitte dann aber noch mit viel mehr Bären!). LG Guido

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.